Appellation Village IRANCY - Les Cailles

16,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Domaine Colinot - Stéphanie Colinot

0,75 l

Trockener Rotwein aus dem Burgund, fruchtig und blumig, mit runden Tanninen.


Der Rotwein aus dem Anbaugebiet Auxerras im Département Yonne wird aus Pinot noir (Blauburgunder oder Spätburgunder) und bis zu 10 % César gekeltert. César ist eine traditionelle Rebsorte in Irancé, die im zweiten Jahrhundert durch römische Legionäre in die Region gelangte.

Dieser Wein mit der kontrollierten Ursprungsbezeichnung Irancy stammt von einer Lage mit dem Namen „Les Cailles“, was so viel wie „kleine Kiesel“ bedeutet. Einer der besten Weinberge des Anbaugebiets.

Terroir:
Der Irancy wird im Département Yonne im Burgund hergestellt, 15 km südlich von Auxerre. Das Gebiet erstreckt sich über drei Gemeinden: Irancy, Cravant und Vincelottes, am rechten Ufer des Flusses Yonne. Die nach Südosten ausgerichtete Lage mit dem Flurnamen „Les Cailles“ befindet sich im Gebiet der Gemeinde Vincelottes, am äußersten Rand des Anbaugebietes, auf einem Ton-Kalk-Boden aus dem Kimmeridgium. Der weiße, kieselige Grund ist dafür bekannt, besonders elegante Weine hervorzubringen. Der Anteil der Familie Calinot an dieser Lage ist 1 Hektar groß und mit teils jungen, teils 40 Jahre alten Rebstöcken bepflanzt.

Rebsorte: Pinot noir: 100 % (7500 Weinstöcke/ha)

Ertrag: 50 l/ha

Vinifizierung:
Nach alter Sitte werden die Trauben von Hand gelesen und fermentieren dann, ohne abgebeert zu werden, für 12 Tage in wärmeregulierten Edelstahltanks. Während dieser Zeit wird zweimal täglich eine „Pigeage“ durchgeführt, wobei der sich an der Oberfläche der Maische bildende Deckel aufgerührt wird. Nach der alkoholischen Gärung werden Presswein und Ablaufwein getrennt. Der Ablaufwein, also der Most, der ohne Pressdruck von allein abläuft, wird als „Tête de cuvée“ getrennt gekeltert. Der Ausbau vollzieht sich während der folgenden 12 Monate in Edelstahltanks. Die Flaschenabfüllung erfolgt im September des Folgejahres nach dem Klären und Filtern des Weines mit Hilfe von Kieselgur (fossiles Kieselmehl).

Verkostungsnotiz:
Feinsinnig und rassig, mit schöner, rubinroter Robe. In der Nase Aromen von roten Beerenfrüchten und den mineralischen Anklängen des Terroir. Am Gaumen subtil und vollmundig, mit weich umhüllten Tanninen.

Alkoholgehalt: 13 %

Restzucker: Nicht angegeben

Gesamtsäure: Nicht angegeben

Verschlussart: Naturkorken

Lagerung: 5–10 Jahre

Servierempfehlung:

Serviertemperatur: 16 °C. Passt zu hellem Fleisch (Schwein, Geflügel) und Fisch. Für Feinschmecker der perfekte Begleiter zu Fleischpasteten oder einer Käseplatte (bestehend aus Camembert, Chaource, Cantal…).