AOC Pacherenc du Vic Bihl - Doux

ab 10,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Domaine Labranche Laffont - Christine Dupuis

0,75 l

Der Pacherenc du Vic Bilh doux ist ein Süßwein mit verschiedenen Fruchtnoten. Ein ausgezeichneter Aperitif, passt aber auch perfekt zu Blauschimmelkäse und Desserts.



Christine Dupuy gelingt es, die Finesse und den aromatischen Reichtum der Rebsorte „Petit Manseng“ voll zum Ausdruck zu bringen. Ihr „Pacherenc de Vic Bilh doux“ ist lebhaft und reich an Fruchtnoten.

Hinter der Bezeichnung „AOC Pacherenc du Vic-Bilh“ verbergen sich zwei kontrollierte Herkunftsbezeichnungen, die „AOC Pacherenc du Vic-Bilh sec“ und die „AOC Pacherenc du Vic-Bilh doux“. Das Anbaugebiet umfasst 250 Hektar zwischen der Aquitaine und den Midi-Pyrénées im Nord-Westen von Pau und verteilt sich auf die 3 Départements Hautes Pyrénées, Gers und Pyrénées-Atlantiques. Das Anbaugebiet des „l’AOC Pacherenc du Vic-Bihl“ entspricht dem des Madiran. Diese geografische Zone profitiert vom Meeresklima und kontinentalen Einflüssen, mit sehr warmen Tagen bis weit in den Herbst hinein und teils recht kühlen Nächten.

Für ihr Pacherenc du Vic-Bilh doux verwendet Christine Dupuy vorwiegend die Rebsorte Petit Manseng, je nach Ertrag und Jahr unterstützt von der Rebsorte Gros Manseng.

„Petit Manseng“ ist eine sehr aromatische lokale Rebsorte, die sich durch Noten von Pfirsich, Zitrusfrüchten, Zimt oder auch Mispel auszeichnet. Eine Reihe von exotischen Früchten (Mango, Passionsfrucht, Ananas) vervollständigt das aromatische Profil des „Petit Manseng“.

Um die Qualität der Trauben zu sichern, limitiert Christine Dupuy ihre Erträge. Nur die schönsten Trauben werden bei der Lese, die oft sehr spät erfolgt und sogar bis Anfang Dezember dauern kann, ausgewählt.

Terroir

Die kleine Anbaufläche des Pacherenc-du-Vic-Bilh doux der Domaine Labranche Laffont liegt in der Gemeinde Maumusson im Gers und umfasst lediglich 1,5 ha. Mit 6000 Flaschen im Jahr ist der Ertrag gering. Die 28 Jahre alten Rebstöcke wachsen auf einem kieselhaltigen Tonboden.

Rebsorten

100% Petit Manseng

Ertrag: 30 hl/ha

Vinifizierung:

Nach der Handlese werden die Trauben abgebeert und gepresst. Nach kurzer Kaltvergärung bei 4 °C wird die alkoholische Gärung eingeleitet, die bei 18 °C im Eichenfass erfolgt (zwei Drittel der Fässer neu, ein Drittel einmal genutzt). Zum Schluss reift der Wein acht Monate lang im Barrique auf feinen Weinhefen, die regelmäßig aufgerührt werden.

Verkostungsnotiz:

Dieser Pacherenc ist von goldgelber Farbe mit goldenen Reflexen. In der Nase sehr angenehm, offenbart er Fruchtnoten von Ananas und reifem Obst, Blumen- und Honignoten. Am Gaumen sehr direkt, entwickelt er im Abgang Fruchtaromen (exotische Früchte, Zitrusfrüchte) und Gewürznoten.

Alkoholgehalt: 13 %

Restzucker: 68 g/l

Lagerung: 10 Jahre


Speiseempfehlung:

Am besten gekühlt, bei 8–10 °C, trinken. Pacherenc de Vic Bilh doux ist ein ausgezeichneter Aperitifwein, passt aber auch perfekt zu Stopfleber, Blauschimmelkäse und natürlich Desserts. Probieren Sie den Wein auch zu einem süß-sauren Gericht wie Pute mit Ananas.